7 Umfassende Fakten Über Nitrilhandschuhe, Welche Käufer Erfreut

was-sind-nitrilhandschuhe

Der Kauf von Handschuhen wird immer schwieriger, da es zahlreiche verschiedene Optionen gibt, die den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden. Handschuhe gibt es in vielen Materialien wie Latex, Nitril und Vinyl. Bevor wir die Nitrilhandschuhe näher erläutern, wollen wir uns die verschiedenen Handschuhtypen und ihre besonderen Eigenschaften ansehen.

Für medizinische oder industrielle Handschuhe werden verschiedene Stoffe und Materialien verwendet. Einige davon sind –

  • Vinyl
  • Nitril
  • Latex
  • Neopren

Latexhandschuhe: Diese Handschuhe bestehen aus Naturkautschuk und werden schon seit langem verwendet.

Sie sind sehr flexibel und sehr bequem. Sie liegen gut an und beeinträchtigen daher nicht die Sensibilität des Trägers.

Sie bilden eine Barriere gegen Bakterien und Viren und sind in hohem Maße wasserdicht.

Bis zum Aufkommen von Polymer- oder Kunststoffhandschuhen waren sie sehr beliebt und möglicherweise die einzige Wahl.

Latexhandschuhe MX9965 MEDRUX

Vinylhandschuhe: Die Handschuhe enthalten ein synthetisches Polymer, das kostengünstig und bequem ist.

Manche nennen ihn auch synthetischen Gummi.

Er schützt weitgehend vor Chemikalien, Flüssigkeiten und Keimen, ist aber bisher weniger wirksam als Nitrilhandschuhe.

Vinyl MEDRUX-min

Nitrilhandschuhe: Die Handschuhe bestehen aus synthetischem Polymermaterial.

Diese Handschuhe sind dehnbar und bequem und halten auch Stress und langen Arbeitszeiten in verschiedenen Branchen stand.

Die Handschuhe bieten erfolgreich eine Barriere gegen Chemikalien und biologische Keime.

Heutzutage ist dieses Material die beliebteste Wahl.

MEDRUX Nitrilhandschuh

Warum verlieren Latexhandschuhe ihren Platz auf dem Markt?

Aufgrund ihrer erstaunlichen Schutzeigenschaften sind Latexhandschuhe seit langem beliebt.

Ihr Gebrauchswert kann jedoch nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass Menschen allergisch auf die in ihnen enthaltenen Kautschukproteine reagieren (1).

Außerdem sind die Latexhandschuhe mit einer Puderschicht versehen, die bei manchen Menschen empfindliche Reaktionen auslösen kann.

Warum-Latex-Handschuhe-weniger-benötigt werden

Im Gesundheitswesen tätige Personen bevorzugen häufig Latexhandschuhe, da sie einen hervorragenden Schutz bieten, elastisch sind und gut anliegen.

Auch Chirurgen finden sie für Operationen und heikle Eingriffe sehr praktisch.

Doch langsam sickert das Bewusstsein für Allergien und ihre Auslöser zu allen durch, und die Menschen sind vorsichtiger geworden.

Jetzt entscheiden sie sich lieber für eine bessere Lösung bei Polymerhandschuhen als für den Allergieauslöser.

Sie wollen nicht, dass ein Patient oder ein Mitarbeiter wegen einer unvorsichtigen Wahl von Gummihandschuhen leidet.

Nitril- und Vinylhandschuhe sind nicht nur für den medizinischen Bereich, sondern auch für andere Branchen eine praktische Option.

Vinylhandschuhe sind billig und Einmalhandschuhe. PVC – Polyvinylchlorid ist ein synthetischer Ersatzstoff mit vielen Eigenschaften wie Gummi.

Das Material ist nicht sehr haltbar, da es leicht reißen kann und nicht so dehnbar ist wie Latex oder Nitril.

Es bietet zwar Schutz vor Chemikalien, ist aber nicht sehr wirksam gegen Keime.

Nitrilhandschuhe sind auch hier die Gewinner.

Das Material ähnelt aufgrund seiner Dehnbarkeit Latex und ist sehr haltbar und reißt nicht so leicht.

Er ist etwas teurer als Vinylhandschuhe und bietet dennoch mehr Schutz gegen Chemikalien, Bakterien und andere winzige Keime.

Wenn Sie die verschiedenen Handschuhtypen vergleichen, werden Sie feststellen, dass Nitrilhandschuhe die beste Wahl für Menschen in allen Branchen sind.

  • Sie sind kostengünstig.
  • Sie lösen bei Menschen keine Allergien aus.
  • Sie bieten den besten Schutz unter den verfügbaren synthetischen Handschuhen.
  • Sie sind bequem und dehnbar und beeinträchtigen die Sensibilität nicht in hohem Maße.

Was sind Nitrilhandschuhe?

Hochwertige Nitrilhandschuhe

Einmalhandschuhe enthalten synthetische Materialien, die Naturkautschuk ersetzen.

Nitril ist eine chemische Verbindung oder ein Polymer, das eine Kette von Molekülen enthält, die eine starke Bindung eingehen und für Haltbarkeit und andere Eigenschaften sorgen.

Das Nitrilmaterial ist in vielen Farben erhältlich, wobei blaue Handschuhe am häufigsten vorkommen.

Die Hersteller kombinieren Acrylnitril und Butadien, um dieses Polymer herzustellen. Ursprünglich war es bei seiner Einführung eine Alternative zu Latex und sehr teuer in der Herstellung. Inzwischen hat sich die Technologie verbessert, und die Herstellung dieser Handschuhe ist sehr erschwinglich und einfach geworden.

Hier sind 7 interessante Fakten über Nitrilhandschuhe

Seine besonderen Eigenschaften machen ihn sehr beliebt. Er schützt die Hände vor Chemikalien, kann aber als synthetisches Material auch mit bestimmten Säuren reagieren (2).

Er ist eine sichere Option für den Einsatz in den meisten Branchen. Er ist steril gegen die meisten Flüssigkeiten und wasserdicht.

Schichten von Nitrilhandschuhen

Sie können ihn nicht tragen, wenn Sie mit rot rauchender Salpetersäure, die leicht entzündlich ist, und einem Raketenpropeller arbeiten.

Die beiden Verbindungen, das Nitril im Handschuh und die Salpetersäure, können sich spontan entzünden und zu Verbrennungen und Verletzungen führen.

Eine weitere interessante Eigenschaft, die den Handschuh bei Medizinern beliebt macht, ist die Tatsache, dass er aus einem dünnen Polymer besteht. Der Handschuh schmiegt sich perfekt an die Hände an und lässt die Finger sehr flexibel sein. Aus diesem Grund sind diese Handschuhe bei Medizinern sehr beliebt, da sie ihnen helfen, das für die Diagnose und Behandlung von Patienten erforderliche Tastempfinden zu bewahren. Darüber hinaus haben Nitrilhandschuhe ein spezielles Design auf der Außenseite, das das Greifen von Gegenständen erleichtert.

Nitrilhandschuhe sind auch in anderen Industriezweigen beliebt, da sie steril gegen die meisten Flüssigkeiten und schädlichen Chemikalien sind.

Sie sind in vielen Farben erhältlich, und die Industrie kann die perfekte Farbe für ihr Unternehmen wählen. Schwarze Nitrilhandschuhe haben sich im Laufe der Jahre bei mechanischen Arbeiten durchgesetzt.

Mechaniker und Techniker verwenden diese Handschuhe gerne, ebenso wie Friseure und Tätowierer. Sie sind stilvoll und robust zugleich.

Nitrilhandschuhe

1) Verwendung von Nitrilhandschuhen in der Gesundheitsbranche

Ärzte und Chirurgen, vom Pflegepersonal bis zu den Senioren, sind täglich mit zahlreichen Infektions- und Kontaminationsgefahren konfrontiert.

Jetzt, da wir die Probleme mit Latexhandschuhen erkannt haben, sind Nitrilhandschuhe zu ihrer ersten Verteidigungslinie im Kampf um die Rettung von Patienten geworden.

Medizinische Nitrilhanschuhe für Ärzte

Die Nitrilhandschuhe sind schützend und preiswert zugleich. Einmalhandschuhe verringern auch das Risiko einer Kreuzkontamination.

Sie sind nützlich in –

  • Zahnkliniken
  • Häusliche Pflegeeinrichtungen
  • Krankenhäuser – ambulante und stationäre Patienten
  • Pharmazeutische Einrichtungen
  • Pflegeheime
  • Chemotherapie-Zentren

Die Dienstleistungsbranche verwendet diese Handschuhe, und die Praxis ist jetzt aufgrund der Pandemie unerlässlich geworden. In vielen Unternehmen kommen die Dienstleister in direkten Kontakt mit ihren Kunden und haben auch mit Chemikalien und anderen Flüssigkeiten zu tun.

Einige davon sind:

  • Tätowiersalons
  • Schönheitssalons und Spas
  • Hausmeister und Reinigungspersonal
  • Lebensmittel- und Restaurantbetriebe.

2) Verwendung von Nitrilhandschuhen in der Lebensmittelindustrie

Die Lebensmittelindustrie ist kein kleiner Industriezweig und umfasst viele Unternehmen, die Lebensmittel verarbeiten, verpacken, Restaurants betreiben, Lebensmittel ausliefern und viele andere Akteure.

Selbst ein kleiner Kontaminationsvorfall kann zu großen Gerichtsverfahren und Gesundheitsrisiken führen.

Nitril-Untersuchungshandschuhe Malaysia

Die Verwendung von Handschuhen und Schutzwerkzeugen ist sowohl für die Beschäftigten als auch für die Verbraucher von Vorteil.

Die lebensmittelverarbeitende Industrie muss in jeder Phase der Verarbeitung und Verpackung äußerst auf Hygiene achten.

In ähnlicher Weise müssen auch Restaurants und Getränkehersteller auf ihre Mitarbeiter achten und gleichzeitig die Sicherheit der Kunden gewährleisten. Sie sind für die Sauberkeit verantwortlich und müssen die Vorschriften einhalten.

Handschuhe spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle, insbesondere Nitrilhandschuhe. Die Handschuhe sind kostengünstig, lassen sich leicht mit Werkzeugen und Geräten verwenden und ermöglichen es den Arbeitnehmern, Verletzungen zu vermeiden.

3) Industrielle Verwendung von Nitrilhandschuhen

Der Industriesektor ist riesig, und wir können nicht nur über ein oder zwei Unternehmen sprechen.

Von der Erdölförderung über den Bergbau bis hin zu den Sanitärdiensten, von der Automobilindustrie bis hin zur Luft- und Raumfahrt haben alle Branchen eines gemeinsam: die Sicherheit ihrer Mitarbeiter.

Mechaniker-Einweghandschuhe Best Latex

Handschuhe und andere Sicherheitsausrüstungen sind für diese Aufgabe unerlässlich.

Es gibt branchenspezifische Anforderungen an die Schutzausrüstung. Diese sind wichtig, um Verletzungen durch Werkzeuge und Chemikalien in dieser Branche zu vermeiden.

Daher sind bei der Auswahl von Nitrilhandschuhen für Ihr Unternehmen die Spezifikationen für Dicke, Länge, Reißfestigkeit und Chemikalienbeständigkeit sehr wichtig.

Die meisten Unternehmen verwenden Einmalhandschuhe aus Nitril in Industriequalität:

  • Fertigungs- und Produktionsbetriebe.
  • Chemische Industrie
  • Farbenherstellung und Baumaterialienindustrie
  • Elektroindustrie
  • Elektronik-Industrie
  • Druckerei
  • Pharmazeutische Industrie.

Diese Liste ist nicht erschöpfend, und jede Branche muss Handschuhe als Teil ihrer Schutzausrüstung verwenden.

Was kann man von Nitrilhandschuhen für den industriellen Einsatz erwarten?

Die leichten und dünneren Handschuhe bieten ausreichenden Schutz, wenn ein Techniker kleine Präzisionswerkzeuge für die Montage von elektronischen Geräten verwendet.

Dieselben Handschuhe eignen sich auch für technische Arbeiten in allen Branchen, in denen keine schweren Maschinen und starken Chemikalien zum Einsatz kommen.

Die richtigen Handschuhe passen sich perfekt an die Hände an und ermöglichen Fingerfertigkeit und Flexibilität.

Die geringe Reibung trägt dazu bei, dass der Benutzer die Handschuhe leicht an- und ausziehen kann, ohne dass sie dabei reißen.

Beim Tragen von Handschuhen ist auch Fingerspitzengefühl gefragt, und Nitrilhandschuhe sind eine gute Lösung, da sie weich und flexibel sind.

Einige Berufe benötigen spezielle chemikalienbeständige Handschuhe, die dicker sein können, um eine Barriere zu bilden, und dennoch funktionell bequem sind.

Diese Handschuhe schützen die Hände vor Lösungsmitteln, Ölen und Säuren, Harzen, Fetten und vielen anderen in der Industrie üblichen Flüssigkeiten.

Es ist zu beachten, dass Nitrilhandschuhe nicht mit Salpetersäure in Berührung kommen dürfen.

4) Die FDA-Vorschriften des Landes

Die Vorschriften in der Industrie schreiben vor, dass jedes Unternehmen die geeignete Schutzausrüstung für seine Mitarbeiter verwendet.

NIOSH und OSHA definieren die Sicherheitsstandards für jede Branche und ihre Prozesse.

Sie legen auch den Schutz fest, den die Handschuhe den Anwendern bieten müssen. Alle verschiedenen Arten von Handschuhen müssen die Tests zur Barrierewirksamkeit bestehen. Zum Beispiel

  • eine Barriere gegen Viren und Bakterien bieten
  • Verhinderung des Kontakts mit gefährlichen Stoffen.

Die Behörden vergeben verschiedene Codenummern zur leichteren Identifizierung, und die Industrie muss sich bei der Bereitstellung von Handschuhen für ihre Mitarbeiter an dieselben Nummern halten.

In ähnlicher Weise weisen FDA und CDC auch Codes für Nitrilhandschuhe für verschiedene medizinische Anwendungen zu.

Jedes Unternehmen, das Handschuhe herstellt, kann bei der Herstellung von Handschuhen nicht seine eigenen Spezifikationen und Widerstandsgrade verwenden.

Sie müssen sich an die Vorschriften halten, und für den Käufer muss es einfach sein, die verfügbaren Modelle zu vergleichen.

Normalerweise wird die Dicke eines Handschuhs mit seiner Schutzqualität gleichgesetzt.

Bei Einmalhandschuhen aus Nitril ist dies jedoch nicht immer der Fall. Aufgrund ihrer Flexibilität und chemischen Zusammensetzung können sie sehr dünn und dennoch sehr stark sein.

Die Dicke eines Nitrilhandschuhs sagt nichts über seine Festigkeit oder seine Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalien und Reißen aus.

In manchen Situationen ist es keine gute Idee, dicke Nitrilhandschuhe zu tragen.

Viele Hersteller fügen Füllstoffe hinzu, um die Dicke zu erhöhen, und das macht die Handschuhe für den Gebrauch sehr unsicher.

Die Füllstoffe sind minderwertige Materialien und verleihen den Handschuhen keinen Mehrwert.

Die Handschuhe können leicht brechen und beschädigt werden, ohne dass sie dem Benutzer Sicherheit bieten.

Jedes Unternehmen hat andere Bedürfnisse und muss verschiedene Arten von Handschuhen ausprobieren und deren Qualität prüfen, bevor es sich für die richtigen Handschuhe für seine Mitarbeiter entscheidet.

Die einzige Möglichkeit besteht darin, jeden Handschuh durch physische Tests auf seine Qualität und Widerstandsfähigkeit zu prüfen. Beachten Sie aber auch die behördlichen Vorgaben.

5) Dicke von Einmalhandschuhen aus Nitril

Das gebräuchlichste Maß für die Dicke von Handschuhen ist mils – 0,001 Zoll. Das andere Maß ist Mikron.

Dies sind sehr winzige Maße, die für Laien wie uns schwer zu messen sind.

Dicke von Industriehandschuhen

Die Handschuhe haben in der Regel unterschiedliche Stärken auf der Oberfläche.

Die Fingerspitzen können dicker und die Handflächen bei manchen Handschuhen dünner sein.

Alternativ kann ein gerippter Nitrilhandschuh an einigen Stellen, z. B. an der Handfläche, etwas gepolstert und dort vielleicht dicker sein.

Es ist daher sehr schwierig, die Dicke zu messen. Auch hier hilft Ihnen die physische Prüfung und das Tragen der Handschuhe, die Dicke des Handschuhs in den verschiedenen Bereichen zu verstehen.

6) Prüfen Sie die Festigkeit der Handschuhe

Niemand kann die Festigkeit von Handschuhen prüfen oder vergleichen, ohne sie tatsächlich zu tragen und mit verschiedenen Parametern zu vergleichen.

Man kann nicht für alle Nitrilhandschuhe verschiedener Hersteller die gleiche Regel für die Stärke oder Dicke anwenden.

Prüfung der Festigkeit von Nitrilhandschuhen

In den gesetzlichen Normen sind verschiedene Maßnahmen zur Überprüfung der Festigkeit von Handschuhen festgelegt.

Der EN-Standardtest für verschiedene Gefahren in der Industrie kann dabei helfen, die Festigkeit eines Handschuhs zu prüfen.

Die Richtlinien erwähnen die Durchstich-, Reiß-, Abrieb- und Chemikalienbeständigkeit, und ein Unternehmen kann die Richtlinien bei der Auswahl der richtigen Handschuhe für sein Unternehmen befolgen.

Wir werden hier einige Punkte beschreiben, die Ihnen helfen werden, die Funktionsweise der Richtlinien zu verstehen.

  • Bei der Durchstichfestigkeit wird geprüft, ob die Handschuhe scharfen Werkzeugen und sogar den Nägeln der Träger widerstehen können. Sehr dünne Handschuhe sind möglicherweise nicht sehr stichfest.
  • Die Reißfestigkeit ist jedes Mal wichtig, wenn Sie einen Handschuh tragen, da er sich beim Anziehen bis an seine Grenzen dehnt; auch die Finger und Nägel können die Handschuhe beschädigen. Dies zeigt auch, wie gut er Bildern und Rissen standhalten kann. Je höher die Zahl der Durchstich- oder Reißfestigkeit, desto robuster ist der Handschuh.
  • Die höhere Abriebfestigkeit eines Handschuhs zeigt, dass er während des Gebrauchs Abrieb, ätzende Oberflächen und raue Kanten vertragen kann.
  • Höhere Werte bei der Schnittfestigkeit zeigen, dass der Handschuh gegen scharfe Werkzeuge wie Messer und Klingen beständig ist.
  • Wir haben einige Beispiele: Die Norm EN374 / AS/NZS 2161.10.1 definiert die chemische Beständigkeit, und EN388 hilft uns, die mechanische Beständigkeit der Handschuhe zu verstehen.

7) Verstehen Sie die verschiedenen Widerstandsnormen und wählen Sie die richtigen Handschuhe

Sie können einige der Industrienormen sehen, die von den Regulierungsbehörden festgelegt wurden, um Menschen und Unternehmen die Auswahl der richtigen Handschuhe zu erleichtern.

Die Zahlen und Codes folgen einem alphanumerischen Muster, und jeder Buchstabe definiert die Beständigkeit gegenüber einer bestimmten Klasse von Chemikalien.

Mehr Zahlen/Alphabete bedeuten, dass der Handschuh gegen mehr Chemikalien beständig ist, und so weiter.

Dies sollte Ihnen helfen, die richtigen Handschuhe für Ihr Unternehmen auszuwählen.

EN374 Handschuhe

Ungeachtet aller Normen und Vorschriften ist der beste Weg, einen Handschuh auszuwählen, ihn persönlich zu testen.

Sicherheit ist das einzige Ziel, und Sie wenden sich an Experten, um die richtige Lösung zu finden, wenn Sie keine geeigneten Handschuhe für Ihr Unternehmen finden.

FAQ

Enthalten Nitrilhandschuhe Latex?

Nitrilhandschuhe sind eine Alternative zu Handschuhen aus Gummi oder Latex. Sie enthalten Chemikalien und Zusatzstoffe, aber kein Gummi oder dessen Derivate.

Manche Menschen können auf die in Nitrilhandschuhen verwendeten Chemikalien allergisch reagieren, und deshalb ist es wichtig, diesen Zweifel auszuräumen.

Nitrilhandschuhe enthalten kein Latex, können aber aufgrund des chemischen Herstellungsprozesses eine allergische Reaktion auslösen. Sie sind zwar nicht hypoallergen, aber dennoch eine bessere Wahl als Latexhandschuhe.

Sind schwarze Nitrilhandschuhe für jede Art von Arbeit geeignet?

Schwarze Nitrilhandschuhe sind wie alle anderen Nitrilhandschuhe Einmalhandschuhe.

Sie eignen sich nicht unbedingt für den medizinischen Gebrauch, da die Anforderungen im Gesundheitswesen anders sind.

Sie profitieren eher von abgestuften und hellen Handschuhen.

Diese Handschuhe sind eher für Mechaniker und für Arbeiten im Freien geeignet.

Viele Menschen verwenden diese Handschuhe gerne für Garten- und Tischlerarbeiten.

Einige schwarze Nitrilhandschuhe können auch mit schweißabsorbierendem Vlies ausgestattet sein und bieten dem Träger ein angenehmes Tragegefühl.

Nitrilhandschuhe sind widerstandsfähiger als andere Handschuharten wie Latex und Vinyl. Sie sind auch widerstandsfähiger gegen die Gefahren, die bei der Arbeit und in verschiedenen Berufen auftreten.

Die Handschuhe gibt es in vielen spezifischen Farben, die für verschiedene Branchen geeignet sind.

Mechaniker brauchen starke, flexible und etwas dickere Handschuhe, und schwarze Nitrilhandschuhe erfüllen diese Anforderungen.

Kann ich Nitrilhandschuhe in meinem Lebensmittelgeschäft verwenden?

Nitrilhandschuhe, die den FDA-Vorschriften entsprechen, können in der Lebensmittelindustrie und im Gaststättengewerbe sicher verwendet werden.

Allerdings halten sich nicht alle Hersteller an dieselben Richtlinien.

Informieren Sie sich also zunächst über die Vorschriften der Handschuhhersteller/-marken, von denen Sie die Handschuhe für Ihren Gebrauch kaufen.

Überprüfen Sie die Vorschriften und deren Einhaltung. Erkundigen Sie sich auch bei anderen Unternehmen in Ihrer Umgebung und im Internet nach geeigneten Handschuhen, die Sie in Ihrem Unternehmen verwenden können.

Nitrilhandschuhe enthalten in der Regel keine der folgenden Bestandteile und sind daher für die Verwendung in der Lebensmittelindustrie sicher

  • BPA
  • Pulverbeschichtung
  • Latex
  • Phthalat
  • MBT
  • Vinyl

Wovor schützen Nitrilhandschuhe? Sind sie wasserdicht?

Nitrilhandschuhe sind bis zu einem gewissen Grad wasserdicht.

Sie sind robust gegenüber den meisten Chemikalien, die wir täglich verwenden.

Sie können die Hände der Mitarbeiter vor Fetten, Säuren und Ölen sowie vor den gefährlichen chemischen Lösungsmitteln schützen, die sie verwenden.

Sie können Verletzungen durch scharfe Werkzeuge und die sich ständig wiederholende Benutzung von Maschinen verhindern.

Das Nitrilmaterial kann die Hände des Benutzers vor vielen Keimen und Flüssigkeiten schützen und eine Kontamination verhindern.

Es wirkt wie eine Kette und hält den Bediener davon ab, Keime zu verbreiten und jede Oberfläche, auf die er trifft, zu kontaminieren.

Es ist wichtig zu verstehen, dass nichts für lange Zeit undurchlässig bleiben kann.

Auch wenn die Handschuhe vor Wasser und Chemikalien schützen, können sie nach sehr langer und kontinuierlicher Benutzung winzige, für die Augen unsichtbare Löcher bekommen oder aufgrund der ständigen Belastung reißen.

Dann ist Ihre Hand schutzlos gegen Chemikalien und schädliche Stoffe.

Deshalb ist es wichtig, die Handschuhe von Zeit zu Zeit auf Abnutzung zu überprüfen und so oft wie möglich zu wechseln.

Wie lange kann ich die Nitrilhandschuhe aufbewahren, wenn ich eine Großlieferung für mein Unternehmen habe?

Nitrilhandschuhe können lange Zeit gelagert werden. Sie müssen dann aber an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden, der vor Sonnenlicht geschützt ist.

Sonnenstrahlen beeinträchtigen und verschlechtern die meisten Dinge über einen langen Zeitraum hinweg aufgrund des ultravioletten Anteils.

Sie können auch das Verfallsdatum auf der Verpackung der Handschuhe überprüfen. Es ist eine Tatsache, dass sich eine längere Lagerung nachteilig auf die chemische Zusammensetzung der Handschuhe auswirkt.

Sie können sich zersetzen, zusammenkleben und reißen, wenn Sie versuchen, sie aus der Schachtel zu nehmen.

Bewahren Sie die Handschuhe daher sorgfältig auf und verwenden Sie sie bald wieder.

Wie recycelt man Nitrilhandschuhe?

Nitrilhandschuhe sind in vielen Ländern und Staaten recycelbar. Die Handschuhe müssen in einen separaten Behälter für das Recycling gegeben werden.

Sie müssen die Handschuhe sorgfältig verpacken und zum Recyclingzentrum transportieren, um sicherzustellen, dass der Abfall niemanden auf dem Weg dorthin verunreinigt.

An Orten, an denen es keine Recyclinganlage gibt, müssen Sie sicherstellen, dass die Handschuhe im Müll entsorgt werden.

Einmalhandschuhe aus Nitril würden sich letztendlich auflösen.

Im Vergleich zu Latex oder anderen natürlichen Materialien dauert es jedoch länger, bis sie sich auflösen.

Die in den Nitrilhandschuhen enthaltenen Chemikalien können auch in den Boden sickern. Es ist wichtig, dass die Handschuhe sicher entsorgt werden.

Heute verwenden immer mehr Menschen Einmalhandschuhe bei fast allen Arbeiten zu Hause oder auch am Arbeitsplatz. Sie haben dazu beigetragen, die Verbreitung von Viren und anderen Krankheitserregern zu verhindern.

Bei der Entsorgung von Handschuhen aus chemischen Polymeren muss man vorsichtig sein.

Die Viren und Keime in den Handschuhen können weitere Personen kontaminieren und anstecken, wenn sie nicht von jedem sicher entsorgt werden können.

Befolgen Sie bei jedem Handschuhwechsel das Protokoll für die korrekte Entfernung und Entsorgung. Dieses Protokoll ist für alle Branchen relevant. Medizinische Fachkräfte müssen noch sorgfältiger vorgehen und die Vorschriften für die Entsorgung von Handschuhen aus biologischen Gefahren befolgen.

Fazit

Die Nitrilhandschuhe haben aufgrund ihrer Eigenschaften alle Branchen auf der ganzen Welt begeistert.

Sie sind preiswert und einfach zu verwenden. Sie verursachen im Vergleich zu Latex weniger Allergien und sind überall im Überfluss vorhanden.

Sie sind in verschiedenen Farben erhältlich, und die Industrie kann maßgeschneiderte Designs für ihre Bedürfnisse finden.

Der einzige negative Aspekt ist, dass das Material nicht leicht biologisch abbaubar ist. Daher ist ein ordnungsgemäßes Recycling von Handschuhen wichtig.

Wir müssen uns um die Entsorgung dieser Handschuhe kümmern und sicherstellen, dass sie nicht zu einem Problem statt zu einer Lösung werden. Stellen Sie sicher, dass Sie das Protokoll zum Tragen der richtigen Handschuhe befolgen und sicher bleiben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.