Latex Handschuhe Für Mechaniker; 7 Expertenmeinungen

Mechaniker-Einweghandschuhe-Best-Latex

Sind Sie auf der Suche nach einem robusten Schutz für Ihre Hände, während Sie mit Fett und Schmutz kämpfen? Erfahrene Mechaniker machen sich zwar gerne die Hände schmutzig, aber es ist nicht gut, Ihre Hände und Haut auf Dauer diesen Chemikalien auszusetzen. Die meisten Mechaniker entscheiden sich heute für Nitril oder spezielle Latex Handschuhe.

Wissenschaftler entwerfen und entwickeln die Schutzkleidung sorgfältig nach gründlicher Forschung.

Schutz für die Hände ist entscheidend

Bei der Arbeit unter der Motorhaube oder in der Werkstatt sind Mechanikerhandschuhe ein besonderer Schutz für ihre Hände.

Manche Mechaniker tragen ungern Handschuhe, um die Elemente direkt zu spüren und Probleme zu erkennen.

Sie verwenden keine Handschuhe, sondern waschen ihre Hände mit speziellen Reinigungsflüssigkeiten, die die Haut beschädigen können.

Einige von ihnen sind der Meinung, dass Einmalhandschuhe aus Nitril die Antwort auf ihre Probleme sind, und gleichzeitig sind Latex-Handschuhe auch zum Schutz vor schädlichen Chemikalien und Schmutz geeignet.

Welche Art von Handschuhen ist für Mechaniker geeignet?

Das ist eine schwierige Entscheidung, denn es gibt eine Vielzahl von Handschuhen auf dem Markt, und jeder hat einige gute Eigenschaften und einige negative Aspekte.

Unsere Untersuchung und unser Vergleich zwischen Nitril- und Latexhandschuhen wird Ihnen helfen, die richtigen Handschuhe für Ihre Arbeit auszuwählen.

Das Hauptziel eines jeden Handschuhs ist es, die Hände vor Schäden und Verletzungen zu schützen.

Wir werden zunächst die Merkmale beider Handschuharten erörtern. Dann können Sie auch sehen, was die Experten über beide sagen.

happy Mechanic Handschuhe

Unterschied zwischen Nitril- und Latex Handschuhe

Beide Arten von Handschuhen dienen dazu, die Hände zu schützen.

Die Unterschiede in ihrem Material und dem Schutzniveau können über ihre Wirksamkeit entscheiden.

Bei der Arbeit mit modernen Techniken und Mechanikern können beide Arten von Handschuhen verwendet werden, je nach Arbeit.

Betrachten wir einige der Hauptunterschiede zwischen den beiden.

1- Material

Für die Latex Handschuhe wird der natürliche Saft des Kautschukbaums verwendet. Die Hersteller kombinieren den protein- und lipidreichen Saft und viele andere Chemikalien, um eine Vielzahl von Gummiprodukten herzustellen, die wir in jeder Branche verwenden.

Der Kautschuk ist flexibel und gleichzeitig hart genug, um nicht mit vielen in der Fertigungsindustrie verwendeten Chemikalien zu reagieren, was ihn zu einer hervorragenden Schutzbarriere für die Haut macht.

Latex Gummibaum

Nitrilbutadien, ein synthetisches Polymer, ist der Hauptbestandteil von Nitrilhandschuhen.

Das Material ist mit einer chemischen Beschichtung versehen, die es reibungsfest macht, so dass Mechaniker die Handschuhe leicht ausziehen können und Wasser und Chemikalien nicht an der Oberfläche haften.

2- Chemische Beständigkeit

Chemikalienbeständigkeit – Mechaniker haben die meiste Zeit ihres Tages mit gefährlichen Chemikalien zu tun.

Die Handschuhe müssen gegen diese beständig sein, um die Hände zu schützen. Sie müssen gut recherchieren, um das Handschuhmaterial zu finden, das den Chemikalien und der Belastung in Ihrem Arbeitsbereich standhält.

Nitril Handschuhe bestehen aus einem Copolymer, das sie gegenüber den meisten Chemikalien unempfindlich macht.

Einige Studien haben ergeben, dass Nitril Handschuhe gegen mehr Chemikalien beständig sind als Latex Handschuhe (1).

In der Regel können Sie Einmalhandschuhe nur einmal verwenden, wodurch die Exposition gegenüber schädlichen Chemikalien begrenzt wird.

Chemikalienbeständig

3- Wasserbeständigkeit

Beide Arten von Handschuhen sind wasserdicht. Die Handschuhe schützen vor den meisten Flüssigkeiten und Wasser. Dies ist besonders wichtig, wenn ein Mechaniker mit Kühlmitteln und Reinigungsflüssigkeiten arbeitet.

Das Material lässt keine Flüssigkeiten an der Oberfläche haften.

Bei Nässe und einer feuchten Umgebung kann es zu Problemen kommen, allerdings können die Handschuhe bei stärkerem Schwitzen die Handflächen verschwitzen lassen.

Ob Nitril oder Latex, die Handschuhe halten die meisten Flüssigkeiten von den Händen fern, aber die Innenseiten können feucht werden.

4- Innenfutter

Hier kommt das Fleece-Futter ins Spiel. Die Nitril Handschuhe haben kein Innenfutter. Bei Latex Handschuhen für Mechaniker kann ein Vliesfutter hinzugefügt werden, um Schweiß und Feuchtigkeit zu absorbieren, damit sich der Benutzer wohl fühlt.

5- Allergie

Ein wichtiger Aspekt ist der Allergiefaktor. Einige Mechaniker sind allergisch gegen Latex und vermeiden es, diese Handschuhe zu benutzen, weil sie die schweren Symptome fürchten.

Um ehrlich zu sein, reagieren einige auch auf Nitril Handschuhe allergisch, was auf die im Material enthaltenen Gummibeschleuniger zurückzuführen ist.

Für die meisten Mechaniker sind Nitril Handschuhe jedoch die bessere Wahl, um allergische Reaktionen zu vermeiden, denn sie bieten mehr Komfort und Schutz.

6- Die Passform

Die Latex Handschuhe liegen gut an. Dies erleichtert die Bewegungen der Finger, und nach einiger Zeit des Gebrauchs spürt der Benutzer die Schutzschicht nicht mehr.

Die Nitril Handschuhe haben sich im Laufe der Jahre verändert und passen sich jetzt der Form der Hände und Finger an.

Die Nitril Handschuhe sind dünner und trotzdem stark. Mechaniker können ihre Handys und die für ihre Arbeit benötigten Werkzeuge problemlos bedienen.

Das Tastempfinden ist für Mechaniker in ihrem Beruf unerlässlich, und beide Handschuhe haben ähnliche Eigenschaften.

Sie können kleine Gegenstände leicht festhalten und die Werkzeuge mit gutem Griff halten.

Mechanikerhandschuhe

7- Langlebigkeit

Die Handschuhe sollten ausreichend gegen kleine Risse und Beschädigungen geschützt sein.

Nitril- sind im Vergleich zu Latexhandschuhen dicker und aufgrund ihrer Robustheit haltbarer.

Es ist aber auch wichtig, dass der Riss sichtbar ist und dem Mechaniker hilft, ihn zu beseitigen.

8- Leichtes An- und Ausziehen

Die Handschuhe sollten sich leicht an- und ausziehen lassen. Es dürfen nicht immer wieder dieselben Handschuhe verwendet werden, da sie verschmutzen, sich abnutzen und reißen.

Die Latex Handschuhe sind mit einer Puderschicht versehen, die das An- und Ausziehen der Handschuhe erleichtert.

Dabei handelt es sich in der Regel um Maisstärke, die ebenfalls hautreizend sein kann.

Nitril Handschuhe hingegen haben eine Beschichtung, die die Reibung verringert und die Notwendigkeit von Puder überflüssig macht.

9- Erschwinglichkeit

Nitrilhandschuhe sind etwas teurer als Latex Handschuhe.

Die meisten Marken von Einmalhandschuhen werden aus Nitrilkautschuk hergestellt.

Die Meinung der Experten zu den besten Latexhandschuhen für Mechaniker

Jetzt, da Sie die beiden Handschuhtypen kennen, können Sie denjenigen auswählen, der Ihren Anforderungen entspricht.

Wir haben auch recherchiert und versucht, die richtigen Handschuhe für Mechaniker zu finden.

Sie können die besten Latex Handschuhe für Mechaniker anhand dieser sieben Meinungen auswählen-

1- Verwendungszweck

Die Handschuhe für Mechaniker müssen robust sein, da Sie sie zum Testen von Fahrzeugen und in Werkstätten verwenden werden.

Die Handschuhe können vielseitig einsetzbar sein, und Sie können einen medizinischen Handschuh in einer Werkstatt verwenden, aber nicht umgekehrt.

Sterile Nitril Handschuhe können Sie bei der Lebensmittelzubereitung verwenden, während Latex Handschuhe besser für die Industrie geeignet sind.

Es ist wichtig zu wissen, dass Nitril Handschuhe haltbarer und stärker sind als Latex Handschuhe. Daher bevorzugen Mechaniker bei schweren Arbeiten heute Nitril Handschuhe.

2- Größe und Farbe

Bequeme und gut sitzende Handschuhe sind für Mechaniker das A und O.

Fingerspitzengefühl und Werkzeuge sind für sie unverzichtbar, und eng anliegende Handschuhe helfen ihnen, ihre Aufgaben effizienter zu erledigen.

Die Handschuhe sollten weder zu locker noch zu eng sitzen und die richtige Größe für die Hände haben.

Die Farbe der Handschuhe mag irrelevant erscheinen, ist es aber.

Die schwarze Farbe kann zwar Schmutz und Fett verbergen, aber die Farbe sollte keine Risse verdecken, damit Sie die Handschuhe zum Schutz Ihrer Hände sofort ausziehen können.

Nitril Handschuhe haben in der Regel eine blaue Farbe. Es ist ratsam, Handschuhe in helleren Farben zu wählen, damit Schmutz und Beschädigungen sichtbar sind.

3- Kompatible Beschaffenheit

Mechaniker verwenden diese Handschuhe zum Halten von Werkzeugen und arbeiten möglicherweise mit rutschigen Gegenständen und Chemikalien.

Die Handschuhe sollten eine Textur haben, die einen guten Griff ermöglicht.

Die äußere Beschaffenheit muss die Verwendung der Handschuhe erleichtern, auch in nassen oder öligen Medien.

Latex Handschuhe können innen gefüttert sein, damit sie besser anliegen und besser greifen. Nitrilhandschuhe sind dünner und haben möglicherweise keine so starke Polsterung.

4- Die Dicke der Handschuhe

Auch wenn wir Fingerspitzengefühl wünschen, müssen die Handschuhe dick genug sein, um Verletzungen zu vermeiden.

Mechaniker arbeiten mit scharfen Werkzeugen und Maschinen. Sie brauchen einen ausreichenden Schutz von mindestens 3 bis 4 mils und können sogar 7 bis 8 mils Dicke benötigen.

Je nach Projekt können Sie Handschuhe mit der richtigen Dicke wählen.

Bei mechanischen Werkzeugen raten wir Ihnen, dickere Handschuhe zu wählen, wenn Sie mit Maschinen oder Geräten arbeiten.

MEDRUX Handschuhe Stärke EN455 - endgültig

5- Manche Menschen mögen kein Puder in den Handschuhen

Die Nitril Handschuhe sind puderfrei und weniger schmutzig.

Sie haben eine Polymerbeschichtung, die ein leichtes An- und Ausziehen ermöglicht.

Menschen mit schwitzigen Händen und einer feuchten Umgebung können dagegen Latexhandschuhe mit Puder verwenden, um Feuchtigkeit zu vermeiden und das Tragen zu erleichtern.

Allerdings kann das Puder bei manchen Menschen auch Reizungen auslösen.

6- Wiederverwendbare oder Einmalhandschuhe

Einmalhandschuhe sind einfach zu benutzen und wegzuwerfen.

Es gibt eine ethische Debatte über Einweghandschuhe und die zunehmende chemische Verschmutzung. Einige wollen die wachsenden Müllberge nicht noch vergrößern und verwenden die Handschuhe so oft wie möglich wieder.

Sie können die Handschuhe in einer Werkstatt verwenden, solange sie nicht zerrissen sind oder Löcher haben.

Nitril Handschuhe sind robust, und Sie können sie wiederverwenden. Bewahren Sie sie vor Sonnenlicht geschützt auf und sterilisieren Sie sie vor der Wiederverwendung gut.

Für diejenigen, die Einweghandschuhe bevorzugen, gibt es inzwischen viele preiswerte Alternativen.

Sie können eine Schachtel mit 100 Handschuhen kaufen, d. h. eine Schachtel reicht für eine lange Zeit.

7- Allergien gegen Gummi und Chemikalien

Manche Menschen reagieren allergisch auf den Naturkautschuk in Latexhandschuhen.

Einige wenige können auch auf die Pulverbeschichtung (Maisstärke) im Inneren allergisch sein.

Nitrilhandschuhe sind in der Regel für die meisten Menschen sicher. Manche Menschen können jedoch aufgrund der darin enthaltenen Chemikalien empfindlich reagieren.

Daher ist es wichtig, ein geeignetes Material zu wählen, mit dem man arbeiten kann, ohne sich Sorgen über Reizungen zu machen.

Gängige Meinungen zu diesen Handschuhen

In der Vergangenheit waren Latexhandschuhe die einzige Option. Mit dem Aufkommen besserer Herstellungstechniken gibt es jetzt Einweghandschuhe, die qualitativ besser sind.

Wenn Sie die oben beschriebenen Eigenschaften berücksichtigen, werden Sie feststellen, dass Nitrilhandschuhe die bessere Wahl sind.

Einige der Gründe, warum die Menschen sie mögen, sind-

  • Keine Angst vor Allergien. Die synthetischen Chemikalien sind steril und reagieren nicht so wie die komplexen natürlichen Chemikalien des Gummis. Selbst Mechaniker, die nicht an Allergien leiden, können versehentlich Dinge anfassen, die von Allergikern bearbeitet werden. Es ist wichtig, solche Unfälle an einem Arbeitsplatz zu verhindern, an dem jemand an unachtsamen Gegenständen leiden kann.
  • Die Pandemie hat uns gelehrt, dass sich Infektionen durch kontaminierte Handschuhe ausbreiten können. Wir empfehlen dringend die Verwendung von Einweghandschuhen in der Lebensmittelindustrie oder in einer Werkstatt mit mechanischen Werkzeugen.
  • Einweghandschuhe sind heute billiger als wiederverwendbare Handschuhe.
  • Einweghandschuhe sparen Zeit bei der Reinigung und Sterilisation, wenn Sie wiederverwendbare Handschuhe verwenden.
  • Sie sind weicher und anschmiegsamer und vielseitig einsetzbar. Sie können diese Handschuhe überall verwenden und Werkzeuge leicht greifen und halten.

Einige FAQs

  • Warum ist Nitrilkautschuk besser als Latex?

Wie bereits erwähnt, sind Nitrilhandschuhe stärker und haltbarer als Latex. Diese Handschuhe fühlen sich angenehm an und bieten Flexibilität für Finger und Hände. Da sie nicht allergen sind und als Einweghandschuhe verwendet werden können, sind sie besser als Latex auf Naturkautschukbasis.

  • Kann ich Einweghandschuhe wiederverwenden?

Wenn Sie es wünschen, können Sie die Handschuhe wiederverwenden, vorausgesetzt, sie sind sauber und nicht durchlöchert. Es ist jedoch ratsam, vorsichtig zu sein und sie so schnell wie möglich zu entsorgen.

  • Wie lange halten die Nitrilhandschuhe?

Sie sind robust und können auch für schwere Arbeiten verwendet werden. Ihre Lebensdauer hängt jedoch von der Verwendung ab. Wenn Sie sie kühl und trocken lagern, können sie länger halten.

  • Einweghandschuhe oder strapazierfähige Industriehandschuhe – was ist besser?

Industriehandschuhe sind für mechanische Arbeiten besser geeignet. Inzwischen gibt es aber auch Einweghandschuhe für Mechaniker, die angemessenen Schutz bieten und robust sind. Informieren Sie sich über robuste Handschuhe wie die Stronic Medium-Density Nitrile Gloves 5 Mil und die Tactive Medium-Density Latex Gloves 5 Mil.

  • Kann ich Nitrilhandschuhe sterilisieren?

Wenn Sie die Handschuhe im Haus oder in der Küche wiederverwenden möchten, können Sie die Nitrilhandschuhe mit antibakteriellen Tüchern oder mit einem in Desinfektionsmittel getränkten Tuch reinigen und sterilisieren. Dies ist jedoch nicht unbedingt erforderlich, da Sie die Handschuhe nach Gebrauch immer wegwerfen können, insbesondere nach schweren Arbeiten. Alkohol ist kein gutes Sterilisationsmittel für das Material und kann sogar Löcher und Schäden an der Oberfläche verursachen.

Fazit

Jetzt, wo Sie so viel über die beiden Handschuhe wissen, können Sie leicht die beste Option für Mechaniker wählen. Mit Hilfe dieses Leitfadens können Sie jetzt geeignete Handschuhe für Ihre mechanischen Bedürfnisse auswählen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.